Startseite > MINT – CAMP der „Günther-Weber-Stiftung“
01.12.2020
Thema: MINT

MINT – CAMP der „Günther-Weber-Stiftung“

Gut ausgebildete Facharbeiter, Ingenieure und Spezialisten sind das Rückgrat der Wirtschaft.

Um das Interesse für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu wecken und zu fördern, bedarf es großer Anstrengungen, nicht nur in der Schule.

Das Unternehmen Weber Maschinenbau hat das schon lange erkannt.

U.a. aus diesen Gründen führte die „Günther-Weber-Stiftung“ für interessierte und talentierte Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 zum ersten Mal ein MINT-CAMP durch.  Sämtliche Kosten wurden durch die Stiftung getragen.

Zum Start dieses Projekts wurden drei MINT- Schulen aus Mecklenburg-Vorpommern ausgewählt, so nahmen Schüler des Schulzentrums „Am Sund“ Stralsund, des „Humboldt – Gymnasiums Greifswald und unseres Gymnasiums teil.

Diese Schulen wählten die Teilnehmer aus.

Unser Gymnasium wurde vertreten durch: Hermine Dittmann, Nils Jakubzick, Helen Jung, Julia Marie Raddatz und Emma Theresia Wagner.

Den Schülern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Auf dem Programm standen:

  • Betriebsbesichtigungen von Weber Maschinenbau in Neubrandenburg und Groß Nemerow und Webasto
  • Studienberatung durch die Universität Greifswald für mathematische und naturwissenschaftliche und informatische Studiengänge
  • Vorstellung eines seit dem Wintersemester 2019 an der Humboldt Universität Berlin neu etablierten Studiengangs Mathematik, Physik, Informatik
  • Vorstellung Digitaler Zwilling
  • Informationsvortrag und praktische Übung zur Hydraulik
  • Praktische Arbeit: Lasern, Blechbau, Zerspanung, Montage eines Skorpions oder einer Libelle

Das Abendprogramm war der Entspannung gewidmet, so konnten die Teilnehmer Wasserski fahren und sich an der Kletterwand versuchen.

Leider verfügt das Hostel „Am Güterbahnhof“ über keinen Gemeinschaftsraum für die Teilnehmer, um sich dort nach den Veranstaltungen noch austauschen zu können.

Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer durch den Stifter und Werkseigentümer, Herrn Günther Weber, ein Zertifikat.

Geplant ist, 2021 wieder ein MINT-CAMP zu organisieren.

G. Michaelis

^