Startseite > Schulorganisation ab dem 12.04.2021
09.04.2021

Schulorganisation ab dem 12.04.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

auf der Grundlage der 3. Verordnung zur Änderung der 2. Schul-Corona-Verordnung vom 08.04.2021 wurde die Schulorganisation ab dem 12.04.2021 für unser Bundesland festgelegt.

Diese neue Verordnung, die am 12.04.2021 in Kraft tritt, sieht nur noch genau 2 Stufen vor:

Stufe 1 bei einer 7-Tage-Inzidenz bis unter 150 sowie 

Stufe 2 bei einer 7-Tage-Inzidenz ab 150. 

Für die Schulorganisation der Stufe 1 oder der Stufe 2 ist jeweils die 7-Tage-Inzidenz des Mittwochs für die darauffolgende Woche ausschlaggebend.
Diese Stichtagsregelung soll der Planungssicherheit und einem zeitlichen Vorlauf für einen u. U. notwendig werdenden Stufenwechsel bieten.

Im Nachfolgenden finden Sie die wichtigsten Regelungen für die Stufe 1 bei einer 7-Tage-Inzidenz bis unter 150: 

  1. In den Jahrgangsstufen 5 und 6 und in den Abschlussjahrgängen findet ein täglicher Präsenzunterricht in Form eines Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen statt. Der jeweils gültige Hygieneplan ist als wichtiges Instrument umzusetzen, insbesondere auch der Hygieneplan für die kommenden Prüfungen.
  2. In den allgemein bildenden Schulen ab der Jahrgangsstufe 7 findet der bereits eingerichtete Wechselunterricht statt. Für die Jahrgangsstufe 11 ist eine weitere Lockerung in Abhängigkeit von den personellen und den räumlichen Ressourcen möglich, die aktuell geprüft werden.
  3. Leider ist es auch zukünftig nicht gestattet, ein- und mehrtägige Schulfahrten durchzuführen. Wandertage, die im näheren Umfeld der Schule stattfinden, können jedoch unter Einhaltung der maßgeblichen Hygienevorschriften durchgeführt werden.

Die wichtigsten Regelungen für die Stufe 2 bei einer 7-Tage-Inzidenz ab 150 sind:

  1. Der Besuch von Schulen ist für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich untersagt.
  2. Als Ausnahme von dem Besuchsverbot können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 die Notfallbetreuung der Schule besuchen. Für die Notfallbetreuung sind grundsätzlich die üblichen Beschulungszeiten maßgeblich. Die Schülerinnen und Schüler sind hierfür anzumelden. 
  3. Für alle anderen Jahrgangsstufen mit Ausnahme der Abschlussjahrgänge wird  Distanzunterricht erteilt. Für die Jahrgangsstufe 11 kann ebenfalls ein täglicher Präsenzunterricht in Form eines Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen und unter Aufhebung der Präsenzpflicht stattfinden. Diese Optionen werden aktuell ebenfalls vorbereitet.

Da der Inzidenzwert in unserem Landkreis am Mittwoch, 07.04.2021, noch unter dem Wert von 150 lag, gehen wir für die kommende Woche (auch nach Rücksprache mit unserem Schulträger) von einer Beschulung nach den Regeln der Stufe 1 aus.

Selbstverständlich werde ich Sie zeitnah darüber informieren, falls es zu Änderungen in der Schulorganisation aufgrund einer veränderten Beschlusslage kommt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Kittler

^