Startseite > MINT-Camp bei Webasto
26.01.2024

MINT-Camp bei Webasto

Ideen wie bei „Die Höhle der Löwen“ – Das MINT-Camp vom 18.12.23 bis zum 20.12.23

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim MINT-Camp

Die letzten Schultage vor Weihnachten verbrachten einige Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen des AEGs beim MINT-Camp in den Räumen von Webasto in Neubrandenburg.

Das Ziel dieser Projekttage war es, ein Produkt mit einem Bezug zum MINT-Bereich zu entwickeln, was es so noch nicht gibt und dann ein eigenes Unternehmen zu diesem Produkt zu planen.

Bereits am Montag wurden uns die Grundlagen der Wirtschaft durch ein Turmbauspiel vermittelt. Danach beschäftigten wir uns in kleinen Gruppen zunächst mit der Suche nach Problemen, die uns in unserem Alltag begegnen. Doch umsetzbare Lösungen für diese Probleme zu finden, war zunächst nicht so einfach. Am Ende des Tages hatte aber jede Gruppe eine grobe Vorstellung von ihrem Produkt.

Den Dienstagvormittag verbrachten wir damit, unser Unternehmen zu planen, indem wir verschiedenste Aspekte beachteten und einen Steckbrief des Unternehmens erstellten. Anschließend wurden die Prototypen gebaut. Am Nachmittag trafen sich alle Gruppen zu einer Videokonferenz mit einem Startup-Coach, der sogar Startup-Unternehmen, die bei der von Vox ausgestrahlten Unterhaltungsshow „Die Höhle der Löwen“ teilnehmen, unterstützt. Wir lernten, wie ein Pitch funktioniert und, was man alles beachten muss, wenn man jemanden von seiner Idee überzeugen will. Durch die vielen Informationen waren wir für die Präsentation unserer Unternehmen am Folgetag gut gewappnet.

Am Mittwoch wurden noch die letzten Kleinigkeiten verbessert und dann präsentierten wir unsere Produkte einer Jury. Es waren außergewöhnliche Ideen dabei, wie Regenschirmhalter für Rucksäcke, KI-basierte Mülltonnen, Powerbanks, die sich durch Wind- und Solarenergie aufladen lassen, und Sicherheitskleidung, basierend auf der Funktionsweise von nichtnewtonschen Flüssigkeiten. Durch eine Jury wurden die Gewinner bestimmt und alle erhielten tolle Preise.

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns bei allen Organisatoren des MINT-Camps. Sie haben drei gelungene Tage voller neuer Ideen und Erfahrungen ermöglicht, die uns allen sehr gut gefallen haben.

Mareike Mucha (9B)

^