Startseite > 2. MINT-Camp der Günther- Weber-Stiftung
10.09.2021

2. MINT-Camp der Günther- Weber-Stiftung

Am 30. August 2021 trafen sich 16 Schüler*innen zum MINT-Camp der Günther-Weber-Stiftung, bei dem das Ziel verfolgt wird, das Interesse für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu wecken und zu fördern.
Die für MINT begeisterten Gymnasiasten aus der neunten und zehnten Klasse reisten aus Stralsund, Greifswald, Waren und Neubrandenburg an. Auch Schüler*innen des AEGs waren vertreten und berichten von Ihren Erlebnissen.

Nach einer Kennenlernrunde wurden wir durch die Produktionshalle durch den Sitz der Firma „Weber Maschinenbau“ in Neubrandenburg geführt und lernten viel Neues über die Herstellung von Maschinen zur Verarbeitung von Lebensmitteln kennen. Nachmittags beschäftigten wir uns mit dem Design eines Werbegeschenks. Aus den Vorschlägen wählten wir einen Favoriten, der hergestellt und uns zum Ende der Woche geschenkt wurde.
Nach unserem Abstecher in den Designbereich machten wir uns auf den Weg zum Hostel am Güterbahnhof. Nach dem Check-In ging es in der Turnhalle des SV Turbine sportlich weiter, denn wir probierten uns an der Kletterwand aus.
Am Dienstagvormittag fuhren wir zunächst zum Heizwerk von neu.sw, wo wir uns ein Bild der Fernwärme- und Stromproduktion in Neubrandenburg machen konnten. Danach wurden wir in Groß Nemerow durch das Messerwerk der Firma Weber geführt, bevor wir weiter ins Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) nach Neustrelitz fuhren und dort an einem Workshop zum Klimawandel teilnahmen. Den Tag ließen wir gemeinsam bei Burger Kult ausklingen und beendeten damit den zweiten Tag unseres Camps.
Am Mittwoch wurde uns ein Einblick in die Ausbildungsberufe bei Weber gegeben und wir probierten VR-Brillen sowie Hololences aus, was für die meisten das Highlight der Woche war. Außerdem konnten wir selbst mit Metall arbeiten und ein 3-D Puzzle aus Blech zusammenbauen. Am Nachmittag fuhren wir zum Lasertag in Neubrandenburg und rundeten den letzten Abend mit einem Pasta-Buffet im Restaurant des Güterbahnhofs ab. Am Donnerstag verbrachten wir den Vormittag gemeinsam bei Weber und erhielten Teilnehmerurkunden vom Gründer der Stiftung, Günther Weber, der auch für Fragen zu seiner Firma zur Verfügung stand.
Insgesamt war es eine interessante und schöne Zeit im MINT-Camp 2021.  

Yannic, Minou, Clara, Tilda

^