Navigation

Wirtschaftsgeographie

Wirtschaftsgeographie mit anderen Mitteln

 

Kurz vor Weihnachten hat das Hauptfach Geographie 12 (Pforte) sich der Wirtschaftsgeographie mal spielerisch genähert. Dabei haben die Schüler unseren „Schulerfinder“ Einstein und sein Zitat wörtlich genommen: „Das Spiel ist die höchste Form der Forschung.“

Auf dem Tisch lag das Spiel der Deutschen Wirtschaft und jeder Mitspieler hat mindestens eine Firma gegründet, dann investiert, später in eine AG umgewandelt, anderen Firmen Aufträge erteilt und im günstigsten Fall noch einen Börsengang absolviert. Aktions- und Bankfelder erfrischten das Spiel. Der Umgang mit Krediten und Schulden wurde spielerisch durchlebt.

Sieger wurden Jenny und Timo

Das Bild zeigt deutlich Spuren brutalen Konkurrenzkampfes.

 

(Die ANTHROPOGEOGRAPHIE, die gesellschaftswissenschaftliche "Säule" ist "der wirtschafts- und

sozialwissenschaftliche Zweig der Geographie, der sich mit dem Menschen und seinem

Lebensraum befasst" (vgl. Heinritz, G. u. Wiesner, R. 1997).

Sie untersucht die Entwicklungen der Landschaften unter dem Einfluss des Menschen, beschäftigt

sich mit den Folgen menschlichen Wirkens und mit möglichen zukünftigen Entwicklungen. Ihre

Teilgebiete sind die Wirtschaftsgeographie, die Siedlungsgeographie, die Verkehrs- die

Bevölkerungs- und die politische Geographie.)

 

Mit einer Woche Verspätung hat der BLITZ unseren Artikel doch noch abgedruckt. Wir sind also nicht abgeblitzt.
Gruppe "spielpforte"