Navigation

Unsere Preisträger beim Känguru – Wettbewerb

 

Wir gratulieren unseren Preisträgern beim Känguru-Wettbewerb 2018!

 

Johannes (Klasse 5a) und Iven (Klasse 6a) gelang ein Känguru-Sprung von 24, d.h. sie haben von 24 Aufgaben 24 richtig gelöst!

Dies war von allen Teilnehmern unserer Schule der längste Sprung an richtigen Antworten. Herzlichen Glückwunsch Johannes und Iven!

 

 

Name, Vorname

Klasse

1.      Preis

Brinkmann, Johannes

5a

 

Schröder, Iven

6a

 

Jung, Helen

7a

 

Beltzer, Benjamin

9a

2.      Preis

Fürst, Ole

5b

 

Lauterbach, Tilda

6b

 

Jakubzick, Nils

6b

 

Dittmann, Hermine

6b

 

Seemer, Julien

6b

 

Muche, Helena

7e

 

Wolff, Hanna

7e

 

Leibnitz, Tom

8a

3.      Preis

Liersch, Benno

5b

 

Finck, Johannes

5a

 

Bläs, Max

5b

 

Rosasco, Charleen

5b

 

Michels, Dané

6b

 

Radtke, Leni-Marie

6a

 

Le, Tomab Linh

6b

 

Schulz, Kendric

6a

 

Wagner, Emma

6b

 

Mattern, Valeria

7a

 

Podeyn, Sven

7e

 

Staude, Hannes

7a

 

Krüger, Wilhelm

8a

 

Zschunke, Benedikt

8b

 

Enders, John

9b

Und zusätzlich ein T-Shirt.

Brinkmann, Johannes

5a

 

Schröder, Iven

6a

 

Antrag MINT – Zertifikat zum selbstständigen Ausfüllen

Antrag auf ein MINT – Zertifikat              Schuljahr:

Vorname Name:

 

I Fachliche Kompetenz

 

A oder B auswählen und ankreuzen.

Stufe

 

Stufe

 

 

1

2

3

A

2 Abiturfächer auf erhöhtem Niveau:

1.     …

2.     …

mit der durchschnittlichen Note:     …

oder

 

 

 

 

B

Ein Abiturfach auf erhöhtem Niveau und zwei weitere, in der Qualifikationsphase durchgängig belegte Fächer:

1.

2.

3.

mit der durchschnittlichen Note:     …

 

 

 

 

 

II Fachwissenschaftliches Arbeiten

 

A oder B oder C auswählen und ankreuzen.

Stufe

 

Stufe

 

 

1

2

3

A

Fachwissenschaftliche Arbeit (mindestens 10 Seiten)     Note:     …

 

 

 

 

B

Besondere Lernleistung im Fach:

 

 

 

 

C

Teilnahme an Jugend forscht oder einem vergleichbaren Wettbewerb

 

 

 

 

 

III Zusätzliche MINT – Aktivitäten

 

 

Punkte

 

Punkte

 

A – Aktivitäten in der Sekundarstufe I

B - Aktivitäten in der Sekundarstufe II

5

10

15

A

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

B

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geprüft durch  R. Steinwehr (Teil I)                       Datum/Unterschrift:

                               C. Tschierschky (Teil II+III)          Datum/Unterschrift:

Albert-Einstein-Cup of Software Development

Internationaler Wettkampf um den Albert-Einstein-Cup of Software Development

 

Vom 29. bis zum 31. Mai wetteifern die besten jungen Software-Entwickler aus der Schweiz, Finnland und Russland mit der deutschen Nationalmannschaft im Beruf "IT Softwaresolutions for Business" um den Albert-Einstein-Cup of Software Development.

Dieser Wettkampf ist für Teilnehmer, Trainer und Experten dieser vier europäischen Länder ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zur Berufsweltmeisterschaft 2017, den WorldScills, in Abu Dhabi.

 

Der öffentliche Wettkampf wird am Montag, 29.05.2017, eröffnet und findet bis Mittwoch, 31.05.2017, in unserer Aula statt.

 

Parallel zum Wettkampf wird der deutsche Meister im Beruf "IT Network Systems Administration", Kai Redmann aus Neubrandenburg, ein öffentliches Vorbereitungstraining für die nächste Weltmeisterschaft absolvieren.

 

Hinweis:

Einer Auflage folgend, weisen wir an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass dieser internationale Wettkampf unter dem Dach von WorldSkills Germany (www.worldskillsgermany.com) absolut nichts mit dem IT-Dienstleister „a Cup of Software“ aus Marburg (www.cupofsoftware.de) zu tun hat, da dessen Inhaber allein durch den Namen des Wettbewerbs und daraus resultierende „mögliche Verwechslungen“ seine Markenrechte gefährdet sieht.

Um das für die Zukunft auszuschließen, werden wir den derzeit größten europäischen Wettbewerb im Skill 09 – IT Softwaresolutions for Business umbenennen in:

„Albert-Einstein Cup  -  an International Competition in Software Development“

MINT- Zertifikat

An alle Schüler der 12. Klasse, die ein MINT – Zertifikat beantragen möchten.

Bitte die erforderlichen Nachweise für Teil IIIvor den Winterferien bei Frau Tschierschky einreichen. Es können die Originalurkunden abgegeben werden, sie werden nach dem Kopieren natürlich zurückgegeben.

 

Der Termin ist unbedingt einzuhalten, damit das Zertifikat gemeinsam mit dem Abiturzeugnis ausgegeben werden kann.

 

Hier ein Muster für eine mögliche Auflistung von MINT – Aktivitäten (I und II bleiben natürlich noch offen.):

 

I Fachliche Kompetenz

 

A oder B auswählen und ankreuzen.

Stufe

 

Stufe

 

 

1

2

3

A

2 Abiturfächer auf erhöhtem Niveau:

1.     …

2.     …

mit der durchschnittlichen Note:     …

oder

 

 

 

 

B

Ein Abiturfach auf erhöhtem Niveau und zwei weitere, in der Qualifikationsphase durchgängig belegte Fächer:

1.

2.

3.

mit der durchschnittlichen Note:     …

 

 

 

 

 

II Fachwissenschaftliches Arbeiten

 

A oder B oder C auswählen und ankreuzen.

Stufe

 

Stufe

 

 

1

2

3

A

Fachwissenschaftliche Arbeit (mindestens 10 Seiten)     Note:     …

 

 

 

 

B

Besondere Lernleistung im Fach:

 

 

 

-

C

Teilnahme an Jugend forscht oder einem vergleichbaren Wettbewerb

 

 

 

-

 

III Zusätzliche MINT – Aktivitäten

 

 

Punkte

 

Punkte

 

A – Aktivitäten in der Sekundarstufe I

B - Aktivitäten in der Sekundarstufe II

5

10

15

A

3xTeilnahme am Känguru-Wettbewerb

5

 

5

 

 

15

 

Teilnahme an der Landesolympiade Mathematik

Juniorstudium Klasse 9, Wintersemester

 

 

 

B

Teilnahme „Chemie-die stimmt“, Klasse 10, 3. Runde

 

 

10

15

 

Fraunhofer-Talent-School, 3 Tage

 

 

 

 

 

Der Antrag kann von unserer Internetseite heruntergeladen und selbstständig ausgefüllt werden.

Neubrandenburg, Januar 2018, C. Tschierschky

Infos Känguru-Tag

Am Donnerstag, 16.März 2017, ist Känguru-Tag

 

In ganz Europa gleichzeitig werden an diesem Tag Schülerinnen und Schüler versuchen, bei 30 mathematischen Aufgaben aus fünf vorgesehenen Lösungsmöglichkeiten die eine – einzig- richtige herauszufinden.

Von unserem werden Gymnasium 169 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10  an diesem internationalen mathematischen Wettstreit teilnehmen.

Die Zeiten und Räume in denen dieser Wettstreit stattfinden wird, entnehmt bitte der folgenden Übersicht (Dauer der Arbeit 70 Minuten plus Organisationszeit).

Ab der Jahrgangsstufe 7 dürfen die Teilnehmer ein Tafelwerk benutzen; ein Taschenrechner ist nicht zugelassen.

Die Mathematiklehrer informieren bitte die teilnehmenden Schüler.

Die Aufgabenzettel werden von Herrn Zehrt an die Kollegen, die die erste Aufsicht übernehmen, ausgegeben.

Die Teilnehmer an diesem mathematischen Wettbewerb sind für die 1. und 2. Stunde vom regulären Unterricht freigestellt.

Informationen der Teilnehmer über Zeit, Ort und mitzubringende Materialien übernehmen die Fachlehrer der Klassen.

Aufsichten:

 

Aula: 1./2. Stunde

Aufsichten: Fr. Michaelis, Hr. Budzier

Mensa: 1./2. Stunde

Aufsichten: Hr. Zehrt, Hr. Krüger

Klassen 5A, 5B Klassen 6A, 6B
Klassen 7A, 7B, 7C, 7D, 7E Klassen 8A, 8B, 8D, 8E
Klassen 9A, 9B, 9C, 9D, 9E Klassen 10A, 10B, 10C, 10D, 10E

 

Herr Zehrt,

Frau Michaelis

Neubrandenburg, 02.03.2017