Navigation

Gäste aus Lettland

Gäste aus Lettland


Ende Juni besichtigten Gäste aus Lettland unsere Schule.


Dem Anzeigebildschirm war zu entnehmen, dass es sich

um Herrn Dr. Poplavskis, Schulleiter, und Frau Lubgāne, Deutschkoordinatorin vom 1. Staatsgymnasium Rezekne / Lettland handele. Besuch aus dem fernen Lettland an unserer Schule?
Der Reihe nach. Die Anfrage kam im April dieses Jahres aus dem Bildungsministerium. Eine lettische Schule mit verstärktem Deutschunterricht suche eine Partnerschule in Mecklenburg-Vorpommern, auch weil das Land auf Grund der Nähe zum Ostseeraum besondere Beziehungen zu den baltischen Staaten unterhält. Der erste Eindruck über die Webseite des 1. Staatsgymnasiums Rezekne (www.r1v.lv) war durchaus vielversprechend. Von „viele(n) Erfolge(n) …sehr gute(n) schulische(n) Leistungen ... und viele(n) Freizeitaktivitäten für die Schüler …. wie Chor, Volkstanz, Basketball, Volleyball, eine Holzarbeit AG“ war da die Rede. Zudem wird neben intensivem Deutschunterricht ein Schwerpunkt auf die naturwissenschaftliche Bildung gelegt. Und so lag es nahe, Kontakt aufzunehmen, da die internationalen Beziehungen unserer Schule durchaus noch ausbaufähig sind. Über das Goethe-Institut in Riga, insbesondere über den Leiter der Sprachabteilung, Herrn Hauke, konnten weitere Anknüpfungspunkte sowie Perspektiven ausgemacht werden, sodass kurzerhand ein erster Besuch zum näheren Kennenlernen vereinbart wurde. Da im Juni in Lettland schon Ferien, bei uns jedoch die Abi-Prüfungen noch in vollem Gange sind, bot sich ein Besuch in Neubrandenburg an. Ein Termin war schnell gefunden und so begrüßte unser Schulleiter am Abend des 28.6.17 zum ersten Mal einen lettischen Schulleiter und seine Koordinatorin für den Deutschunterricht am Bahnhof in Neubrandenburg. Ein Stadtrundgang verschaffte den Gästen ein erstes Bild von der Stadt und ihrer Umgebung, wobei sich einige Gemeinsamkeiten heraus- stellten. Das grüne Umland mit Wäldern, Feldern und Seen sieht in Lettland wohl ganz ähnlich aus. Eine gepflegte deutsche Küche lieferte den ansprechenden Rahmen für einen ersten anregenden Austausch über Schüler, Schule, Lehrer, Prüfungen und vor allem über Projekte, die man gemeinsam in Angriff nehmen könnte. Am Vormittag des 29.6. wurde es dann ernst. Schulprofile und Ausbildungsziele wurden verglichen und Möglichkeiten für eine Schulpartnerschaft ausgelotet. Deutlich wurde, dass wir die lettischen Partner näher kennenlernen wollen und so wurde der November 2017 für einen Gegenbesuch in Lettland festgehalten. Derzeit wird geprüft, ob genügend Fördermittel eingeworben werden können. Ist dies der Fall und finden sich in Rezekne nach den Ferien genügend begeisterte Lehrer, Schüler und Gastfamilien, dann steht einem Besuch eigentlich nichts mehr im Wege.