Förderung hoch begabter Schüler am AEG

  • Drucken

Intelligenz an sich ist ein Rüstzeug; wertvoll wird sie erst durch die positive Ziele, in deren Dienst sie verwandt werden."

William Stern, deutscher Psychologe (1871-1938)

 

Das Albert-Einstein-Gymnasium ist die Leitschule zur Förderung hoch begabter Schüler im Schulamtsbereich Neubrandenburg. Ab Jahrgangsstufe 5 sind gemäß §19 Absatz 2 und 3 des Schulgesetzes überregionale Klassen für kognitiv hoch begabte Schüler eingerichtet.

Zugangsbedingungen:

Die Eltern weisen für ihre Kinder, deren intellektuelle Leistungsfähigkeit mit einem schulpsychologischen Befund nach. Das Testergebnis muss einen IQ von mindestens 130 ausweisen.

Terminschiene für das Schuljahr 2018/19

1. Anmeldeformulare werden auf der ersten Elternversammlung der Klassenstufe 4 im Schuljahr 2018/19 bereitgestellt

2. Bis 05.10.2018 erfolgt die schriftliche Anmeldung der Eltern am staatlichen Schulamt Neubrandenburg.   

3. Bis zum 12.10.2018 erhalten die Schüler die Einladung zur HB-Diagnostik

4. Vom 29.10.2018-10.12.2018 erfolgt am staatlichen Schulamt die Diagnostik

5. Bis zum 05.01.2019 werden die Befunde  an die Eltern geschickt.

6. Bis zum 16.01.2019 erfolgt  die schriftlichen Anmeldung der Schüler durch die Eltern beim staatlichen Schulamt

   Neubrandenburg für die Aufnahme am Albert-Einstein-Gymnasium

7. Tagung der Hochbegabtenkommission

Danach erhalten Sie vom Albert-Einstein-Gymnasium die Einladung zur gemeinsamen Elternversammlung.

 

Am 24. September2018 findet um 17.00 Uhr in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasium eine Informationsveranstaltung zur Hochbegabung statt. Die Schulpsychologen des staatlichen Schulamtes Neubrandenburg informieren hier noch einmal über die Zulassungsbedingungen. Gleichzeitig können Sie einen Einblick in die Förderung hoch begabter Schüler am Albert-Einstein-Gymnasium erhalten.

 

 Petra Schätzke AEG

0395/35171604

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!