Navigation

Gedicht: Der kleine Fisch

 

Ich sitze auf einer Bank im Schnee

und neben mir schwimmt ein kleiner Fisch in einem See.

An die Eisdecke stößt er an,

was er von dort wohl alles sehen kann?

 

Doch plötzlich tat mir der kleine Fisch sehr leid,

er schwamm dort unten in der Einsamkeit.

Auf einmal fing er an zu sprechen.

,,Ich kann die Eisdecke nicht durchbrechen“.

 

Da fiel mir ein, ich habe ein Aquarium zu Haus,

ich durchbrach die Eisdecke und holte den Fisch heraus.

Er bedankte sich sofort,

ich sagte, ich bringe dich zu mir nach Hause an einen sicheren Ort.

 

Ich ging nach Haus und ließ ihn ins Aquarium rein,

er sagt, er werde mir ewig dankbar sein.