Navigation

Der Informatikdienst sucht Nachwuchs

Der Informatikdienst sucht Nachwuchs

 

Die Tablet-Koffer sind wieder gut sortiert und vollständig, die PCs in Ordnung und auch die Deutsche Meisterschaft für IT Softwareentwicklung ist einwandfrei abgelaufen und wurde zusätzlich mit Angeboten wie dem Turing Tumble, Lego Mindstorm oder den VR-Brillen versorgt. Doch wer kümmert sich eigentlich darum, dass die technischen Geräte in der Schule funktionieren, und betreut solche Events?                                                                                                     

Natürlich stecken viele Lehrer und auch die Hausmeister dahinter, aber auch eine Gruppe von Schülern, die sich jeden Montag um 15 Uhr in einem der Informatikräume trifft.

Diese Gruppe nennt sich Informatikdienst und besteht aus acht Schülern und Schülerinnen aus den 9. und 11. Klassen unserer Schule. Unter der Aufsicht von Herrn Kappler werden jeden Montag alle Tablets auf Schäden überprüft, Computer und Beamer wieder miteinander verbunden, neue Geräte zusammengebaut, ausprobiert und eingeräumt, aber auch Veranstaltungen, bei denen Aufsichtspersonen oder ähnliches gebraucht werden, besprochen.  Auf den ersten Blick wirkt es jetzt wahrscheinlich so, als wenn es doch genug Leute sind, um diese Aufgaben zu bewältigen. Aber vor allem für Veranstaltungen wie den Albert Einstein Cup of Software Development im Mai werden viele Leute benötigt, die das Ganze mit aufbauen und betreuen. Zudem haben die Schüler der 11. Klassen viele schulische Verpflichtungen und deshalb nicht immer die Zeit, jedes Projekt mit zu unterstützen.                                                        

Deshalb wird jetzt technikbegeisterter „Nachwuchs“ (vor allem aus den 8. Klassen) gesucht, der Lust hat, sich um die Tablets, Computer, VR-Brillen etc. der Schule zu kümmern und bei Wettbewerben im IT Bereich den Teilnehmern zu helfen, die Veranstaltungsräume vorzubereiten, oder auch Stationen zum Ausprobieren für die Besucher zu betreuen.Diese Schüler können gerne montags immer gegen 15 Uhr in einem der Informatikräume vorbeischauen und den Informatikdienst unterstützen.

 

 

 

PS: Für den Albert Einstein Cup of Software Development im Mai werden außerdem Schüler gesucht, die in ihrer Freizeit fotografieren und filmen. Wenn ihr Lust habt, in dieser Richtung bei der Veranstaltung zu helfen, meldet euch einfach bei Herrn Kappler.