Navigation

Die Reise-Knigge

 

Es ist nicht mehr lange! In ein paar Wochen beginnen endlich die von vielen heiß ersehnten Sommerferien! Aber was soll man bloß machen, wenn man auf einmal sechs Wochen lang keine Hausaufgaben zu erledigen hat? Viele zieht es wahrscheinlich raus in die weite Welt, nach Spanien, Griechenland, Italien oder doch ganz woanders hin…, aber egal wo ihr hin wollt, eins ist sicher: Ihr habt keine Ahnung, wie man sich in eurem Urlaubsland benimmt! (oder ?) Genau für dieses Problem gibt es hier jetzt ein paar Tipps, wie man sich im Urlaub nicht gleich Feinde macht.

 

#1 England

 

Worauf du achten solltest:

 

-Gib einem Engländer nicht einfach so die Hand, warte lieber, bis er es tut. Sollte das nicht passieren, nimm es nicht persönlich, denn Engländer mögen Körperkontakt nicht so sehr. Sag freundlich „Hello!“ oder „How are you ?“ und du wirst akzeptiert.

-  Sollte dich jetzt ein Engländer  mit „How are you ?“ ansprechen, sag bitte einfach nur „I`m fine thank you.“ Es ist nicht böse gemeint, aber die Engländer interessiert es wirklich gar nicht, wie es dir geht. (Sie sind einfach nur höflich)

-Steh auf der Rolltreppe immer rechts, denn Engländer haben es immer eilig und müssen schnell an dir vorbei.

 

Was du nicht tun solltest:

 

-Sag in einem Gespräch nie etwas Negatives über das britische Königshaus  oder die englische Nationalmannschaft, das könnte böse enden ;)

- Drängle niemals in einer englischen Warteschlange vor !

- Nenne Engländer niemals Waliser, Schotten oder Iren !

- Auch das in Deutschland verbreitete Peace-Zeichen sollte man in England lieber bleiben lassen, denn dort bedeutet es ungefähr dasselbe wie bei uns der Stinkefinger.

-Bleib immer sehr ,sehr höflich ! Denk dran, du bist in England… !