Navigation

Ein Buchklub in NB und die Leipziger Buchmesse

 

Ihr lest gerne? Oder hattet schon mal ein Buch in der Hand? Dann könnte das hier was für euch sein.

Es gibt nämlich ein kleines Haus in der Neubrandenburger Stadtmauer mit der Nummer 21, in dem sich  Mädchen und Jungs treffen, Süßigkeiten essen und Bücher lesen.               Genannt wird diese Gruppe der Buchclub der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft e.V. in Neubrandenburg. Ja, das ist ein altmodischer Name, aber egal. Wir treffen uns jeden Mittwoch ab 14 Uhr im oben genannten Wiekhaus. An sich geht es bei uns darum, Bücher zu lesen und zu bewerten, aber wir dürfen uns auch aus Katalogen Bücher aussuchen und einfach so zum Lesen bestellen. Nachdem alle Bücher bewertet wurden, werden Preise vergeben, sogenannte Luftis.  Das Ganze ist kostenlos, aber die Bücher müssen nach dem Lesen wieder zurückgegeben werden. Also normalerweise, denn mehrmals im Jahr wird aussortiert, und von diesen Büchern kann man dann so viele mitnehmen, wie man möchte. (Der Rekord sind über 30 auf eine Person!)                                      Und einmal im Jahr, meistens im März, geht es dann nach Sachsen, genauer gesagt nach Leipzig, denn dort findet die Leipziger Buchmesse statt und da darf der Buchclub natürlich nicht fehlen !

Die Geschichte der Leipziger Buchmesse reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück und seitdem befindet sie sich im ständigen Wettkampf mit der Frankfurter Buchmesse. Aber im Gegensatz zu dieser ist die Leipziger Messe schon immer für das normale Publikum offen und nicht nur für Fachbesucher. Außerdem gibt es in Leipzig noch parallel laufende Messen, wie die Antiquariatsmesse (ist deutlich cooler als es klingt), die Manga-/Comic-Con (die ist sehr bunt und wild, aber auch spannend)und Leipzig liest (das ist mehr eine Aktion als eine Messe). Dieses Jahr ging die Leipziger Buchmesse vom 15. bis 18. März und hatte 197.000 Besucher. Es gab 2.635 Aussteller aus insgesamt 46 Ländern! Der Buchclub war dieses Jahr natürlich auch wieder zu Besuch in den Leipziger Messehallen, in denen die  Buchmesse übrigens stattfindet. Alle hatten sehr viel Spaß dabei und kamen mit vielen neuen Büchern und Geschenken, die es massenhaft auf der Messe gibt und immer großzügig mitgenommen werden, nach Hause.

Wenn ihr jetzt Lust habt, mal im Wiekhaus vorbeizuschauen  und gleich mit dem Lesen anzufangen oder einfach mal probehalber zu kommen, würden wir uns sehr darüber freuen!                    

Solltet ihr aber einfach so Fragen  haben , stehen euch zum Beispiel die Mädchen der Klasse 8a zur Verfügung.