Navigation

Der Eurovision Song Contest 2018

 

Jedes Jahr sitzen Millionen von Europäern vor ihrem Fernseher und hoffen, dass der von ihnen gesandte Musiker den Sieg mit nach Hause bringt. Der ESC ist eines der größten Musik-Events auf der Erde und wird von rund 200 Millionen Menschen verfolgt. Im Durchschnitt lag die Einschaltquote in 40 Ländern damit bei 39,8 Prozent. Die höchste Einschaltquote hatte Island mit rund 95%, bei uns in Deutschland waren es 34%.

Wenn man sich Deutschland im Laufe des ESC anguckt, merkt man, dass es eine sehr große Spannbreite an Ergebnissen gibt. Vom letzten bis zum ersten Platz haben sich unsere Kandidaten gesungen. Beim ersten ESC ist Freddy Quinn für uns an den Start gegangen und gewann leider nicht. Seine genaue Platzierung ist auch nicht bekannt, da damals nur der Sieger genannt wurde. In den folgenden Jahren konnten sich nur zwei deutsche Musiker an die Spitze singen. Die erste war 1982 Nicole mit dem Lied „Ein bisschen Frieden“, ihre Nachfolgerin war Lena Meyer-Landrut 2010 mit ihrem Hit „Satellite“. Die letzten drei Jahre lief es leider nicht so gut. 2015 belegte Ann Sophie den 27. Platz im Finale, 2016 sang sich Jamie-Lee auf den 26. Platz und letztes Jahr schaffte Levina es immerhin, sich wieder um einen Platz zu verbessern. Wenn das so weitergeht, sind wir vielleicht in 23 Jahren wieder ganz oben angelangt.

Hoffnung gibt es trotz der Pechsträhne aber auch dieses Jahr. Der 27-jährige Singer-Songwriter Michael Schulte wird seinen Song „You Let Me Walk Alone“ in Lissabon (Portugal) performen und damit hoffentlich die Herzen der Menschen erwärmen. In dem Lied geht es um seinen verstorbenen Vater und wie sehr er diesen vermisst.

Michael Schulte lädt seit 2008 Videos auf YouTube hoch, in denen er Lieder covert oder seine eigenen singt. Im Jahr 2011 nahm er dann an der Castingshow The Voice of Germany teil und schaffte es bis zum dritten Platz. Im gleichen Jahr veröffentlichte er auch sein erstes Album. Seitdem hat er noch 10 weitere Alben rausgebracht. Er ist also kein Neuling in der Musikwelt, dies wird ihm bestimmt beim ESC zu Gute kommen.

Der Eurovision Song Contest 2018 findet vom 8. bis 12. Mai in Portugals Hauptstadt Lissabon statt, da der Portugiese Salvador Sobral 2017 gewonnen hat und der Wettbewerb den Regeln entsprechend immer in dem Heimatland des letzten Siegers ausgetragen wird. Dieses Jahr sind 43 Länder angemeldet, die erstmal in zwei Halbfinalen um einen Platz im Finale kämpfen müssen.

Auch 2018 werden bestimmt wieder viele Menschen vor ihren Fernsehern kleben und dieses Event gebannt verfolgen. Wir hoffen, dass Micheal Schulte sich gut schlägt und die Pechsträhne beendet.