Navigation

Große Erfolge bei der Landesolympiade Informatik

 

Bei der 12. Landesolympiade Informatik am 24. u. 25.01.2020 in Güstrow erreichten die 7 Vertreter des Albert-Einstein-Gymnasiums Neubrandenburg wieder herausragende Ergebnisse.

So belegten die Schüler der 12. Klasse des AEG mit Glenn Skrzypczak, Joachim Schiller und Justin Konratt alle ersten drei Plätze und demonstrierten damit eindrucksvoll die besondere Eignung der Schule als zukünftiges Nachwuchsleistungszentrum Informatik für Mecklenburg-Vorpommern, womit das Know-how des hier bereits ansässigen Bundesleistungszentrum der Softwareentwickler auch verstärkt für die Schüler unseres Landes genutzt werden soll.

Die Landesolympiade Informatik wird seit Jahren am BilSE-Institut in Güstrow an vier Wochenenden durchgeführt, an denen insgesamt 63 Schüler aus 19 Schulen teilnahmen. Bei den ersten drei Vorbereitungscamps erhielten die Schüler eine umfangreiche Ausbildung durch Vertreter der Universität Rostock und der Hochschule Wismar. Beim 4. Camp, das am vergangenen Wochenende stattfand, mussten sie das Gelernte dann im eigentlichen Finalwettbewerb anwenden. Dabei mussten die 20 Finalteilnehmer der Klassenstufen 10 bis 12 an zwei Tagen sowohl schwere Programmierprobleme lösen, als auch Aufgabenstellungen der Logik, Automatentheorie und Netzwerktechnik beherrschen.

Im Finale programmierten 22 jüngere Schüler in Teams Lego Mindstorms – Roboter. Hier wurde das hervorragende Abschneiden der Neubrandenburger Schüler durch Nils Jakubzik aus der 8. Klasse des AEG, der im Team mit Sophie Hornung aus Stralsund und Justin Rohde aus Bützow einen sehr guten 3. Platz belegte, komplettiert.

 

 

Team AEG 2020

 

 

Unsere Sieger: Glenn, Joachim und Justin (v.l.n.r.)