Navigation

Ausflug in vollen Zügen

Ausflug in vollen Zügen

 

Am 11.11. waren die 8. Klassen zu einem Ausflug nach Berlin. Es gab zwei Möglichkeiten, für die man sich entscheiden konnte, entweder für einen Besuch im Spionagemuseum oder im Deutsch Historischen Museum. Ich persönlich war im Deutsch Historischen Museum, wo es zwei verschiedene Touren gab. Ich besuchte die nationalsozialistische Aufklärungstour.  

Der erste Eindruck vom Museum war interessant und erschreckend zugleich. So konnte man Ausstellungsstücke aus verschiedenen zeitlichen Etappen unserer Geschichte besichtigen.

Die Führungen dauerten immer eine Stunde, leider konnten wir die NS-Zeit-Tour nicht komplett durchführen aufgrund stattfindender Bauarbeiten. Auch nicht sehr toll war es leider, dass wir nur von oberflächlichen Dingen etwas erfahren haben. Da die Arbeiten verhinderten, dass wir die vollständige Tour machen konnten, hatten wir noch etwas Zeit, um uns einen eigenen Einblick zu verschaffen. Besonders angetan hatte es uns die Darstellung einzelner Wohnungen aus der NS- Zeit. Es war alles in allem ein toller Tag. Wir würden das Deutsch Historische Museum gern noch einmal besuchen, allerdings ohne Führung. Dann, um es selbst zu erforschen und zu erkunden. Wir würden es auch jederzeit weiterempfehlen und immer dazu sagen: Bringt viel Zeit mit, das Museum ist es wert.