Navigation

Weihnachtssingen der Neubrandenburger Chöre

Die Weihnachtszeit war herangebrochen und Heiligabend rückte immer näher. Doch das bedeutete nicht nur den Start für das Kaufen von Geschenken und das Essen von Lebkuchen, denn auch die Weihnachtskonzertsaison hatte begonnen. Natürlich bedeutete das auch für den Jugendchor unserer Schule: Chorkleidung raus und die Abende freihalten!

Am 6.12. 2019, passend zum Nickolaus, fand das erste Konzert in unserer Aula statt. Es handelte sich dabei um das 3. Bürgersingen, zu dem jeder eingeladen war, sich dazuzugesellen und mitzusingen. Jedoch war der Auftritt des Chores, mit nur drei Liedern, vergleichsweise kurz.

Am Samstag, dem 7.12.2019, fand das zweite Konzert statt. Dieses Mal aber nicht in unserer Aula, sondern in der Konzertkirche zum Weihnachtssingen der Neubrandenburger Chöre. Dabei gestalteten mehrere Chöre eine fast dreistündige Veranstaltung.  Obwohl das übergeordnete Thema Weihnachten war, gab es trotzdem genug Abwechslung, denn von Grundschulchören über Jugendchöre bis hin zu dem philharmonischen Chor Neubrandenburg war alles dabei.

   

Für den Auftritt trafen sich die Chormitglieder bereits um 11 Uhr in den Kellergewölben unter der Kirche und begannen mit dem Einsingen. Danach ging es zur Generalprobe hoch auf die Bühne. Zum Glück lief dabei alles ohne Probleme. Da unser Chor als letzter seinen Auftritt hatte, gab es, obwohl die Vorstellung bereits um 15 Uhr begann, bis um 16 Uhr eine Pause.

Jedoch mussten wir anschließend trotzdem noch eineinhalb Stunden im Backstage- Bereich warten, und da ja nicht nur unser Chor mit fast 70 Mitgliedern anwesend war, sondern auch noch andere Chöre, wurde der Platz bald ziemlich eng. Doch auch das Warten gehört zum Chorleben dazu und so wurde die Zeit für angeregte Unterhaltungen, zum Knabbern von Süßigkeiten und zum Singen von alter Chorliteratur genutzt.  Gegen 17.30 Uhr durften dann auch wir endlich auf die Bühne. Dabei begannen wir mit dem alten irischen Lied „Old Irish Blessing“ und sangen danach das volkstümliche Lied „Oh du stille Zeit“. Danach folgte der Publikumsliebling „Rudolph, The Red-Nosed Reindeer“, der aufgrund der etwas belebteren Melodie auch ein Favorit des Chores ist. Darauf folgte das italienische Lied „Signore delle cime“ und dann der Weihnachtsklassiker „Stille Nacht“. Zum Abschluss sangen wir das Lied „Weihnachten in Familie“, bei dem auch das Publikum aufgefordert war mitzusingen. Danach wurden wir mit begeistertem Beifall von den Zuschauern verabschiedet und verließen gut gelaunt die Bühne. So endete auch das zweite Weihnachtskonzert dieses Jahres mit Erfolg und Zufriedenheit unsererseits.