Navigation

Projektwoche: Solarmobile

Im Rahmen der letzten Schulwoche des Jahres 2019 hatten die Schüler des AEG`s die Möglichkeit sich mit den unterschiedlichsten Themen zu befassen. Dies geschah in Form von Projekten, welche sich über Sprachen, Kunst bis hin zu dem naturwissenschaftlichen Bereich erstreckten.

Am Dienstag machten Frau Dieske und Herr Möller die Solarenergie für die 8. Klassen wortwörtlich greifbar. Die SchülerInnen konnten mit Steck- oder Metallbaukästen eigeneSolarmobile bauen.


In Zweiergruppen wählten diese sich aus den bereitgestellten Bauanleitungen ein Solarmobil aus und begannen sofort mit dem Zusammensuchen der Einzelteile. Die Auswahl reichte von Förderpumpen für Öl, über Windräder und Autos bis hin zu Flugzeugen. Die Bandbreite der Angebote wurde von den Teilnehmern mit großem Interesse angenommen.
Die SchülerInnen machten sich eifrig und begeistert an die Arbeit, sodass am Ende einige Modelle auf dem Schulhof umher fuhren. Und das alles allein von der Solarenergie der Sonne angetrieben.
Während ihrer Arbeit an den Mobilen liefen im Hintergrund Informationsvideos zur Solarenergie. Diese wird für unser Leben immer wichtiger, denn ein Ende der fossilen Ressourcen ist in Sicht und zu Zeiten des Klimawandels ist ein Umdenken in der Energiegewinnung erst recht notwendig. 
An einem einzigen Tag kann die Sonne schätzungsweise den Energiebedarf der Erde über 8 Jahre decken. Natürlich muss die Nutzung der Solarenergie und vor allem ihre Speicherung noch optimiert werden. Dennoch bildet sie eine der wichtigsten erneuerbaren Energien und es ist wichtig, dass sich die nächste Generation mit dem Thema auseinandersetzt, da diese es sein wird, welche darauf angewiesen sein wird.