Navigation

Projekt Spielepforte

Sie hat es wieder getan.

Wer?

Was?

Die Projektgruppe „spielpforte“ hat sich wieder an  ein klimarelevantes Thema getraut. Und verantwortlich dafür waren die ausgeschriebenen Wettbewerbe von NATURWIND Schwerin und dem Energiesparmeister.

Diesmal hat sich die Klasse 5 damit beschäftigt einen Klimavertrag für alle Klassen der Schule zu erstellen um so die Aufmerksamkeit aller auf den Klimaschutz zu lenken. Die 10 Vorschläge der Jüngsten in unserem Hause sollte sich jeder einmal gönnen.

Die Klasse 6 hat über drei Wochen ein Klimatagebuch zum Thema Ökologischer Fußabdruck geführt. Dabei haben alle ihr eigenes Verhalten kritisch unter die Lupe genommen.  Wenn alle so „unvernünftig  und  energiesorglos“ leben wie die meisten Schüler brauchten wir zwei bis drei Erden. Momentan können wir uns noch damit herausreden, dass die Entwicklungsländer nicht so viel CO2 produzieren.

Die Klasse 7 hat den kreativsten Beitrag erstellt. Sie haben den Energie-Reset-Knopf erfunden. Der wird alle 10 Jahre betätigt und sorgt dafür, dass Sackgassen der Energieumformung von der Tagesordnung verschwinden. Dann wird es keinen Atomstrom geben. Unsere Politiker haben ja auch kein Verantwortungsbewusstsein. Sie erlauben diese „Produktionsart“ (Anführungsstriche wegen Energieerhaltungssatz)  ohne sich über ein Endlager der ausgebrannten Brennstäbe zu einigen.

Na mal sehen ob wir eine Jury überzeugen können.

Bei uns im Hause laufen unsere Filme auf dem großen Monitor gegenüber dem Lehrerzimmer.

Strom frei – aber nur den guten Strom bitte

Wir von „spielpforte“