Navigation

Rhapsody in school

Musikprojekt „Rhapsody in school“ am AEG

Am 12. Januar 2018 besuchte eine professionelle Pianistin namensClaire Huangciunser Gymnasium. Am Abend zuvor hatte sie mit der Neubrandenburger Philharmonie in der Konzertkirche ein Chopin-Klavierkonzert zum Besten gegeben.
Ungefähr 30 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9-12 nahmen das Angebot, etwas aus dem Leben der 27jährigen zu erfahren, wahr. Nach der Begrüßung erzählte sie uns sehr offen von sich: Aufgewachsen ist sie in Amerika und begann mit 7 Jahren auf Wunsch der Eltern Klavier zu spielen. Sie musste jeden Tag drei bis vier Stunden üben und berichtete, dass ihr das Klavierspielen meist überhaupt keinen Spaß machte. Erst mit 17 Jahren lernte sie andere Pianisten kennen und tauchte in die Welt der Klaviermusik ein. Damit stand dann der Entschluss fest, das Hobby zum Beruf zu machen. Sie zog nach der Aufnahmeprüfung nach Hannover, um an der Musikhochschule zu studieren. Mittlerweile ist sie eine gefragte Pianistin und tourt vor allem durch Europa und Nordamerika. Außerdem unterrichtet sie an der Musikhochschule das Fach Klavier.

Interessant war auch, als sie berichtete, dass ein Leben als Künstler viel Disziplin abverlangt, da man keinen geregelten, „klassischen“ Tagesablauf hätte und sich selber viel motivieren müsse.

Zwischendurch gab sie uns immer wieder Einblick in ihr Talent: im Repertoire hatte Frau Huangci Stücke von Mozart (eine moderne Version des berühmten „Türkischen Marsches“), Chopin, moderneren Komponisten und Filmmusik („Beauty and the beast“).

Im Anschluss durften auch Schüler ihr Können unter Beweis stellen und bekamen professionelle Tipps. Nach weiteren Zugaben überreichte Frau Scheller ein kleines Dankeschön und es folgte ein herzlicher Abschied.

Insgesamt war die Pianistin sehr sympathisch und extrovertiert. Es war ihr erster Besuch an einer Schule und für alle eine positive Erfahrung!